Jährlich brennt es in deutschen Haushalten 200.000 mal. Diese latente Gefahr wird von den meisten Menschen verdrängt. Rauchmelder schützen Familie und Eigentum sofort.

Fast 600 Todesopfer sind jedes Jahr zu beklagen, während 60.000 Menschen nur mit knapper Not der häuslichen Brandfalle entkommen.

Die meisten Brandopfer – 70% – verunglücken nachts in den eigenen vier Wänden. Gefährlich ist dabei nicht so sehr das Feuer, sondern der Rauch. 95% der Brandtoten sterben an den Folgen einer Rauchvergiftung! Jährlich entstehen Sachschäden in Höhe von über einer Milliarde Euro. Die Hauptursachen sind defekte, überalterte Elektrogeräte, vergessene Herdplatten, Wärmestaus von Einbaugeräten und der fahrlässige Umgang mit Gefahrenquellen wie glühende Zigarettenkippen im Mülleimer, umgefallene Kerzen und die unterschätzte Gefahr beim Umgang mit Streichholz oder Feuerzeugen bei Kindern.

Als besonders gefährlich sind hierbei Schwelbrände zu nennen, die oft über Stunden unentdeckt bleiben. Die giftigen Dämpfe, die beim Verschwelen von normalen Wohnungseinrichtungen entstehen sind so giftig, daß ein Mensch bereits nach drei Atemzügen ohnmächtig wird und nach zehn Atemzügen bereits sterben kann.

Viele Menschen könnten durch frühe Warnung gerettet werden bzw. sich selbst und andere in Sicherheit bringen. Das wichtigste Instrument ist hierzu ein Rauchmelder. Durch das laute Signal werden Bewohner gewarnt bzw. geweckt und gewinnen so wertvolle Sekunden um sich und andere wie z.B. Kinder in Sicherheit zu bringen. Nachts haben die Opfer eines Wohnungsbrandes ohne Rauchmelderkeine Chance, denn der Geruchssinn schläft auch. Sie ersticken im Schlaf ohne aufzuwachen.

Rauchmelder retten Leben und dienen sowohl dem Brandschutz als auch der Brandprävention. Lassen Sie sich von unseren Fachleuten professionell beraten. Wir haben ständig verschiedene Produktlösungen für Sie in unserem Ausstellungsbereich verfügbar.